Archiv für Mai 2013

Professionelles Catering

Nachdem ich heute einfach mal spontan in der Ula vorbeigeschaut hatte und meinen heute erworbenen Laptop zum Einrichten mitgenommen hatte, musste ich leider feststellen, dass Ingrid nicht da war.
Kein Problem, habe ich den Laden eben alleine geschmissen.

Unter anderem kam heute ein Paar aus der Umgebung von Kaiserslautern und brachte auch drei Apfelsinenkisten voll mit „Kram“. Das Wohnmobil stand vor der Tür.
Der Mann verabschiedete sich, er müsse im Wohnmobil schon mal das Essen vorbereiten.
Ich war gerade wieder mit meinem Computer beschäftigt, als der Mann nach ca. einer Stunde wieder in der Tür zur Ula stand, angetan mit einer Kochschürtze und einem vegetarischen Vorspeisenteller in der Hand.
Sah sehr lecker aus, roch sehr lecker, nur wollte ich unbedingt dieses außergewöhnliche Ereignis im Bild festhalten, hatte aber keine Kamera dabei.
Ich musste mich also noch so lange beherschen, bis der Mann mit einer Digicam aus dem Wohnwagen zurück war.
Drei Fotos geschossen, Visitenkarte übergeben, um Zusendung der Bilder gebeten.
Jetzt gings ans Essen.
So kann ein normaler Laie nicht kochen!!!
Unglaublich lecker!!! Couscous und gefüllte Weinblätter.
Es stellte sich sehr schnell heraus, der gute Mann war PROFIKOCH !!

Ich hoffe, das nette Paar auf Berlinbesuch steht auch morgen noch mit seinem Wohnmobil vor der Ula.
Ich werde morgen jedenfalls bestimmt wieder im Laden sein.

Volkaa

PS: Fotos dann demnächst an dieser Stelle !!

Mitmachen beim Fest der Nachbarn!


Die Vielzahl aller möglichen und unmöglichen Angebote gibt es auf das-fest-der-nachbarn.de. Jeder Nachbar, jede Organisation kann ihr Angebot kostenfrei auf den Blog eintragen und bekannt machen unter das-fest-der-nachbarn.de/mitmachen.

Was gibt es alles? Überall etwas anderes. Vielfalt ist Trumpf. Hier nur zwei Beispiele:

Das Theater der Erfahrungen bietet in Kooperation mit dem Stadtteilzentrum Pankow praktische Werkstätten in den Bereichen Musik, Theater, Tanz, Schreiben und Malen an. Die Theaterspielerinnen und -spieler ab 50 Jahren aufwärts entwickeln ihre Stücke selbst und greifen dabei in den unerschöpflichen Fundus eigener Lebenserfahrung. Diese Erfahrungen geben sie zum Fest der Nachbarn in den offenen Werkstätten an alle Interessierten weiter.

Ganz anders sieht das Fest der Nachbarn in der Urbanstraße in Kreuzberg aus. Hier können Nachbarn einen neugierigen Blick in die Bienenstöcke der Dachimkerei der Interkulturellen NaturWerkStadt werfen. Dabei können Sie dem Imkern über die Schulter schauen, Interessantes über das Leben der Bienen erfahren und Ihr Wissen über die Bienen an einem Quiz testen. Imkerjacke und Schleier stehen zur Verfügung.

Der Verband für sozial-kulturelle Arbeit ist der bundesweite Dach- und Fachverband der Nachbarschaftsheime, Bürgerhäuser und Stadtteilzentren. Gemeinsam und in Kooperation mit unseren Mitgliedern feiern wir in diesem Jahr wieder das Fest der Nachbarn, den European Neighbours’ Day.

Natürlich ist auch Ula dabei! Wir haben zusammen mit dem Obdachlosenheim „Berliner Wohnplattform“ und der Obdachlosenuni die Ausstellung „Geschichte des Hauses Lübecker Straße 6 in Berlin-Moabit“ erstellt, die im Rahmen des Festes in der Lübecker Straße 6 eingeweiht wird und danach 2 Wochen lang zu sehen ist. Mehr dazu erfahren (PDF).

Weitere Informationen sind unter www.das-fest-der-nachbarn.de sowie beim European Neighbours Day unter www.european-neighbours-day.com. Ihr Ansprechpartner ist Maik Eimertenbrink, eimertenbrink@sozkult.de, 01577 / 33 23 794.

Unter der Schirmherrschaft von
Herrn Mario Czaja, Senator für Gesundheit und Soziales und
Herrn Michael Müller, Senator für Stadtentwicklung und Umwelt

Viel Spaß mit den Nachbarn wünscht
Ula

Wir rühren jetzt die Werbetrommel

Da wir ja trotz des Artikels in der National Geographic Deutschland noch immer gerne mehr BesucherInnen/NutzerInnen in der Ula hätten, machen wir mal aktuell allerheftigst auf PR und erzählen jeder Lokalredaktion, die sich nicht schnell genug „wegducken“ kann was wir denn in der Ula so treiben.

Nachdem ja vor kurzem die BZ zu Besuch war und Ingrid und Johannes ihre „15 Minuten“ Ruhm und wir eine ganze Seite in der Zeitung unter der Rubrik „Berliner Helden“ hatten, will uns nun auch das Abendblatt in einer der nächsten Ausgaben kurz vorstellen.

Da besagter Artikel der BZ ja heute (Dienstag 15.5.2013) erschienen ist, hoffe ich mal, dass sich heute ab 17.00 Uhr bereits lange Schlangen vor der Ula gebildet haben werden .
;.)

http://www.berliner-helden.com/helden/2013/2013-q2/tausche-lexikon-gegen-ruehrschuessel/

Volkaa vom Ula-Team

Neue Nähworkshops im Juni!

Wenn Du etwas Einfaches nähen möchtest, dann komm zum Nähworkshop in der Ula!
Bitte melde Dich hier für den Nähworkshop am 26.6. an: Kontaktformular.
ACHTUNG: Der Nähworkshop am 19.6. entfällt!

Eröffnung des „Ula Freiraum“ am 10.5.´13


Am 10. Mai um 18 Uhr eröffnen wir mit einem Umtrunk den Ula Seminarraum im Ini-Keller des EB-Gebäudes der TU Berlin. Das EB-Gebäude findest Du in der Straße des 17. Juni 145.
Die Namenssuche für den Raum hat eindeutige Sympathien für die Bezeichnung „Freiraum“ ergeben, daher wird der Raum in Zukunft diesen Namen tragen.
Der Raum eignet sich für Seminare, Workshops und Plena von bis zu 18 Personen und ist über einen Reservierungskalender an der Eingangstür buchbar.
Das Ula-Team läd Dich herzlich zur Einweihung ein, die Freitag den 10.5. um 18 Uhr im Freiraum stattfindet.