Archiv für Juni 2011

Aktuelle Zeitung für Umsonstläden in und um Berlin

Die aktualisierte Ausgabe der Zeitung für Umsonstläden in und um Berlin „Geschenkpapier“ wurde aktualisiert und mit neuen Beiträgen gespickt. Die brandneue Online-Ausgabe findest Du >>>hier< <<.

Viel Spaß beim Beschenkt werden und Beschenken wünscht
Ula

Einweihung der BücherboXX am Mierendorffplatz

Postgelb, wie man sie kannte, erlebt die Telefonzelle als kostenfreie Straßenbibliothek namens „BücherboXX“ ihre Wiedergeburt:
Am Donnerstag, d. 30. 6. 2011 16.30 Uhr wird sie beim Osnabrücker Straßenfest auf dem Mierendorffplatz eingeweiht und dem Kiezbüro DorfwerkStadt e.V. als künftigem Betreiber übergeben. Es ist die dritte BücherboXX in Berlin, die als soziales und ökologisches Projekt im Rahmen einer nachhaltigen Juniorenfirma in der Berufsausbildung entwickelt, gebaut und aufgestellt wird.

Die Regale sind aus Aluminium-Resten hergestellt, ein 20 W-Solarmodul ermöglicht die Nutzung bei Nacht.

Die nachhaltige BücherboXX wurde vom „Institut für Nachhaltigkeit in Bildung, Arbeit und Kultur“ gemeinsam mit der Firma Wohnfühlzeit entwickelt und mehrere Monate in der Stadt auf „Wanderschaft“ erprobt.

Eine BücherboXX wurde vor kurzem in der Marcel-Breuer- Schule in Berlin-Weissensee eingeweiht. Die UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“, der Nachhaltigkeitsrat und die Drogeriemarktkette dm haben das Projekt ausgezeichnet.

Empfohlen von: Ula

Wukania Verschenke-Markt


Am 25. Juni 2011 findet von 14 bis 17 Uhr am, im und um den Kulturbahnhof Biesenthal der dritte Biesenthaler Verschenkemarkt statt. Wie schon in den letzten zwei Jahren laden der Wukania e.V. und die Lokale Agenda Biesenthal zum Schenken und Beschenktwerden ein. Alles, was nutzlos im Keller oder auf dem Dachboden einstaubt, könnte bei dieser Gelegenheit einen neuen Besitzer finden. Bringt also gerne Eure nicht mehr benötigten Dinge mit. Man kann nie wissen ob Dinge, die für einen selbst bedeutungslos geworden sind für andere Menschen noch einen Wert haben. Dieser Markt bietet Gelegenheit dies herauszufinden und sich selbst von herumstehenden Sachen zu befreien. Nicht Verschenktes bleibt Eigentum des Besitzers. Umrahmt wird der Markt von musikalischer Begleitung, dazu gibt es Kaffee, Kuchen und vieles mehr. Homepage

Auf nach Biesenthal,
Ula

Klappe die Dritte: Üni-Ei

Am 22. Juni schlüpfen aus dem Üni-Ei wieder eine ganze Reihe von spannenden Menschen, Initiativen und Ideen, die an der TU Berlin aktiv sind (siehe auch früherer Eintrag über Üni-Ei in diesem Blog). Von 16 bis 20 Uhr werden auf eine ganze neue Art Theorie, Praxis und „Miteinander sein“ verbunden werden, so dass Denken, Handeln und Feiern gleichberechtigt nebeneinander existieren.

Dieses Mal werden wohl folgenden Gruppen ihre Projekt präsentieren:

TU ESS – FoodCoop
WildGrün – Begrünt die Geister auf dem Campus
Die Zwille – ein wirklich offener Raum
LiLi – links über den Tellerrand schauen auf dem Campus und in Berlin
INGGrün – Nochmal grün, aber anders

Letztes Mal doch nicht, dieses Mal vielleicht:
PW NaWaRo – Fahrrad aus nachwachsenden Rohstoffen

Üni-Ei ist eine Plattform zum aktiv werden und das Angebothält auch
was wir versprechen. Weitere Informationen erfahrt ihr auf dem
Üni-Ei-Blog.

Gruß, Ula

Zwille wird Zwei

Die Zwille Räume in der 3. Etage des Z-Gebäudes der Technischen Uni Berlin sind ein studentisch selbstverwaltetes Projekt. Dieses entstand aus der Besetzung der Villa BEL während des Bildungsstreiks im Sommersemester 2009. Die Zwille bietet offene Räume zum selbstbestimmten Lernen, für Veranstaltungen und zum Entspannen, zum Beispiel zwischen den vielen Prüfungen.

Wenn Du an einer Hochschule in Berlin oder Potsdam studierst und Dich die Idee der Zwille interessiert, komm vorbei + bring gerne Grillgut mit (möglichst vegetarisch).

Hier gehts zur Zwille Homepage.

Es grüßt
Ula