Archiv für September 2010

Ula wird eins – und bringt Dir ein Geschenkpapier.

Am Freitag, 1. Oktober feiert Ula einjährigen Geburtstag. Komm vorbei und feier mit! Die neue Zeitung „Geschenkpapier“wird präsentiert. Außerdem gibt es ein paar weitere kleine feine Aktionen. Für Essen und Getränke ist gesorgt. Bitte bringt kleine Fläschchen mit – für die Utopieparty am 27.11. in der Zwille!
Geburtstag: 1. Oktober 2010 ~ 17-21 Uhr ~ Ula TU Berlin.

Ula zu Besuch bei der Vereinigung für Ökologische Ökonomie: Wirtschaft ohne Wachstum…


Die Vereinigung für ökologische Ökonomie (VÖÖ) mit Sitz in Heidelberg hat Ihre diesjährige Jahrestagung am 24. September unter das Motto „Wirtschaft ohne Wachstum“ gestellt. In Form eines World Cafés und anschließenden Open Spaces wurde über die Implikationen einer Postwachstumsökonomie diskutiert. Übereinstimmung gab es bei der Frage, dass es einen Ausweg aus dem krisenbehafteten Wirtschaftssystem geben muss, das auf Wachstum der am Markt gehandelten Warenwerte beruht. In naher Zukunft wird sich jedoch (nicht nur) die VÖÖ noch mehr mit Konkretisierungen in Hinblick auf die Umsetzung und Hürden auf dem Weg in eine Wirtschaft ohne Wachstum auseinandersetzen. Hierbei spielen Verschenkemärkte, Peer-Produktion, Formen der Gemeinschaftsbildung und Regionalisierung sicher eine große Rolle. Dass die Arbeit an diesem Thema Spaß machen kann und zur Kreativität anregt, hat die Jahrestagung mit ihren beteiligungsorientierten Methoden bereits in hervorragender Weise gezeigt.
Mehr Informationen zur VÖÖ: Homepage

Beitragen statt tauschen – Rückblick auf eine Veranstaltung mit Dr. Christian Siefkes

Am 25.9.2010 fand in den Räumen der Heinrich-Böll Stiftung im Kottbusser Damm 72 in Berlin die Veranstaltung „Beitragen statt Tauschen“ mit dem Verfasser des gleichnamigen Buches, Dr. Christian Siefkes, statt.

Herr Siefkes präsentierte die Idee der Peer-Economy, die als Postwachstums-Strategie die Produktion von Gütern sowie deren Austausch nach dem Open Source-Prinzip umfasst. Er machte deutlich, dass die Notwendigkeit einer anderen, mehr sozial-ökologischen Wirtschaftspraxis notwendig ist – unter anderem, weil die Biokapazität der Erde (11,9 Mrd. ha=Hektar fruchtbare Bodenfläche, entspricht durchschnittlich 1,8 ha pro Person) derzeit mit einem Verbrauch von 17,1 Mrd. ha (BRD: 4 ha pro Person) übernutzt ist. Eine Produktion und Konsumtion, die sich an den Bedürfnissen der Beteiligten „Prosumenten“ orientiere, könne zudem die dem Kapitalismus inhärenten Probleme wie Knappheit, Wachstumszwang und Ungerechtigkeit entgegenwirken.
>> Mehr zu diesem Thema lesen

Leila-Katalog ist draußen

Liebe Freund_innen des solidarischen Teilens, Schenkens, Gebrauchens. Es gibt wieder etwas Neues in der Welt des Teilens: den Leila-Katalog!
Den Katalog zum Ansehen und Herunterladen findest Du hier als PDF: Leila-Katalog

Aus dem Inhalt:

Ula wünscht Euch viel Spaß beim Schmökern!

Räumung Umsonstladen Kastanienallee

Am Morgen des 31.8.2010 wurden von ca. 150 Polizisten und dem Gerichtsvollzieher der Umsonst- und der Leihladen in der Kastanienallee geräumt. Rund 50 Menschen bekundeten während der Räumung vor dem Haus ihre Solidarität.
Die Betreiber der Läden ließen erkennen, dass sie nicht vor haben, sich den Raum nehmen zu lassen und man hört von Plänen, woanders weiter zu machen … Ohren offen halten!
… und Zeitung lesen :) --> http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/berlin/308571/308572.php.

Eure Ula